kopfleiste-Karikultur
Layout12.2.Strech-rechts



a_Block1Produktpräsentation mit Buffet, 800 Personen
Nach der Präsentation der neuesten Produkte werden die Gäste mit Sekt zum Dinner empfangen. Mit der mobilen Zeichenplatte bewege ich mich durch die Menge und gehe auf die Gäste zu und die Gäste auf mich ... und untereinander: “Zeigen Sie mal!”. Nach dem Hauptgang kommen die Gäste an die Staffelei, die zwischen weiteren Aktionsständen platziert ist. Die Bilder werden mit leicht ablösbaren Haftgummies an einer freien Wand exponiert. Wer nach Hause geht, nimmt sein persönliches Portrait als Erinnerung von der Wand und nimmt es sicher verpackt in einer kartonverstärkten Folienhülle nach Hause.

a_Teufel
Der Saal ist abgedunkelt. Die Beleuchtung für mich wurde nicht eingeplant.

a_Gluelaempchenweb
Meine Halogenbeleuchtung ist innerhalb von 5 Min. installiert.

a_TeufelDie Delegation des wichtigsten Kunden aus Japan hält sich zurück. Drei Manager des Gastgebers versuchen charmant, aber vergeblich, die Herren an die Aktionsstände zu bewegen. Manager zu Otto: “Wir haben ein Problem . . . !”

a_GluelaempchenwebIch komme mit der mobilen Platte an den Tisch der japanischen Gäste. Sie lassen sich in eine Unterhaltung verwickeln während derer sie sich zeichnen lassen - lachen über alle Ohren – besuchen sogar auch die Aktionsstände – Abend gerettet.



a_Block1Tagungsessen, Buffet, 200 Vertriebspartner
Sobald alle Gäste sitzen, beginne ich, mit der mobilen Zeichenplatte an die Tische zu gehen und erst einmal 1-2 Personen pro Tisch zu zeichnen. Ich teile mir die Arbeit so ein, dass ich bis nach dem Dessert an jedem Tisch einmal gewesen bin (Buffet ca.1½ Std.). Die Bilder werden mit den knicksicheren Folienhüllen verpackt und an der Garderobe hinterlegt.

a_Teufel
Noch vor dem Dessert werde ich von begeistert-belustigten Gästen umringt.

a_GluelaempchenwebIch steige auf die bereits vorbereitete beleuchtete Staffelei um. Hier können die Gäste zuschauen und sich bis zum Abwinken über die entstehenden Karikaturen amüsieren



a_Block1Geburtstagsdinner, 6-Gänge-Menü, 50 Gäste
Beim Empfang werden schon mal die ersten 20 Gäste mit der mobilen Zeichenplatte skizziert, die anderen Zeichnungen werden zwischen den Speisefolgen angefertigt. An Pinnwänden werden die Bilder aufgehängt und nach dem Dessert von den Gästen begutachtet: “Kuck mal, die alte Gräfin von Krallenstein – hääärlisch!” Beim Nachhausegehen nimmt jeder sein Bild in schützenden Folienhüllen mit nach Hause.

a_Teufel
Frau Gräfin von Krallenstein entsetzt: “Was ist das, so sehe ich doch nicht aus!”

a_GluelaempchenwebIch zeichne das gleiche um 30 Jahre verjüngt. Die Gräfin: “Gott, ist das schön!” Alle schmunzeln. Otto: “Ich hoffe, Sie verzeihen mir?” Gräfin: “Sie müssen halt noch üben! Sind Sie Student?” Otto: “Ein wahrer Künstler studiert sein ganzes Leben lang!”



a_Block1Fachmesse, 120 geladene Kunden werden tägl. erwartet
 Mein Einsatz beschränkt sich hier ausschließlich auf geladene Besucher im abgeschirmten Bereich, denn mit den erwarteten 120 Gästen am Tag bin ich gut ausgelastet. Gleich neben der Bar ist meine Staffelei platziert. Die Karikaturen dienen hier hervorragend als Auflockerung und als besondere Wertschätzung an die Messestandbesucher. Nutzen Sie Ottografie auch als eleganten Gesprächs- Abschluß mit dem: “Jetzt haben wir noch etwas für Sie”-Effekt!
Und schon hat Ihr Fachberater Zeit für neue Kontakte - Sie können sicher sein, das Ihr Kunde auch mein König ist.

a_TeufelZum vereinbarten Ende der Einsatzzeit kommt noch eine Delegation mit 15 Ingineuren eines wichtigen Kunden aus Schweden, die unbedingt noch gezeichnet werden sollen.

a_GluelaempchenwebDas ist leicht arrangiert. Mit 100 Euro für die Folgestunde werden alle ottografiert.

a_Teufel
Am letzten Messetag ist ab 14.00 Uhr nur noch gähnende Leere in den Gängen. Die Messecrew ist auch schon portraitiert.

a_GluelaempchenwebDie Einsatzzeit wird einfach gekürzt um 2 Stunden. Das ist hier mit einer Ersparnis von 200 Euro verbunden.




a_Block1Fachmesse, neben ca. 30 Kunden pro Tag wird ein starker Durchlauf an Laufpublikum erwartet, deren Aufmerksamkeit es zu gewinnen gilt.
Die Karikatur-Aktion soll neben Kundenbindung vor allem Kundenneugewinnung bewirken. Ich zeichne deshalb im bestfrequentierten Frontbereich als Eye-Catcher. Hier kommt es auf Eye-catch, Action und ggf. Produktplazierung an: Alle 15 Minuten weise ich beispielsweise in Kürze auf Produktbesonder- heiten hin und lade zu einem Informationsgespräch am Messestand ein (Briefinggespräch erforderlich). Gelegentliche Ganzkörper-
karikaturen und Sprechblasen mit Produktbezug (Briefinggespräch erforderlich) vermitteln die Werbebotschaft. Frustrierende Schlangenbildung vermeide ich auf Wunsch durch spontane Auswahl von “Charakterköpfen”. Dahinter verbirgt sich allerdins die Bevorzugung von “potentiellen Kunden”, also Besuchern, die nach Business aussehen und keine Zeit haben, sich in eine Warteschlange zu stellen. Besucher, die sich als Kunden beim Stand-personal vorstellen, werden mir von den Damen und Herren des Messeteams vorgestellt und können sofort bevorzugt werden. Kundenneugewinnung kann zusätzlich durch einen Fachberater unterstützt werden, der wartende Besucher und Schaulustige zwanglos in Smalltalks verwickelt und potenzielle Kunden herausfiltert.

a_TeufelDrei schrullige Herren mit Plastiktüten behaupten, sie wären Kunden und möchten ebenfalls den bereits länger wartenden Zuschauern vorgezogen werden.

a_Gluelaempchenweb
Ich bitte die Herren höflich, sich an das Messeteam zu wenden.




a_Block1Schulung der Vertriebspartner, 60 Personen:
Der Kunde möchte, dass jeder Teilnehmer eine Portraitkarikatur als persönliches Geschenk mitnehmen kann. Um den Erinnungswert zu steigern, bedrucke ich das Zeichenpapier dezent mit Logo und Widmung

a_TeufelDer Schulungsraum ist für die Präsentation an der Leinwand abgedunkelt. Die Sitzplätze sind aufgereiht wie im Kino. Bei derart schwierigen Lichtverhältnissen und über eine größere Distanz als 2m kann ich die Qualität, die von mir erwartet wird, nicht erfüllen.

a_GluelaempchenwebZum Glück habe ich Digitalkamera und Notebook dabei.
Noch während des Empfanges werden alle Gäste fotografiert und während der Vorträge vom Notebook-Bildschirm portraitiert. Rechtzeitig zur Nachmittagspause hängen alle Gäste - Verzeihung - alle Portraits - an einer Pinnwand. Der “Selbstfindungsprozess” an der Pinnwand wird zum vergnüglichen Tumult. Nach der Tagung nehmen die Gäste Ihre Bilder gut verpackt in vorbereiteten Pappumschlägen mit nach Hause. Der Auftraggeber blickt zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung und bucht noch am Folgetag 7 weitere Tagungstermine in anderen Bundesländern.


Lesen Sie konkrete Beispiele von Veranstaltungen:

Ob an der Staffelei oder mobil von Tisch zu Tisch, ob als Überraschungsgast für geladene Gäste oder als Eye-Catcher auf der Messe: Ich bin als in jeder Hinsicht flexibel und für jede Situation gerüstet. Die Form meines Einsatzes als Schnellzeichner lässt sich, auch ohne Absprache, auch vor Ort noch an fast jede Gegebenheiten anpassen.

“Spontanität ist für mich, sich von jeder Situation selbst überraschen zu lassen. Professionalität ist, auf jede Situation vorbereitet zu sein.”

Referenzen
Vertrauen Sie auf die guten Erfahrungen meiner Kunden!

als Gastgeschenke auf Hochzeit
Videos
Vita
über die Kultur der Veranstaltungskarikatur
Referenzen
Die technischen Daten

Layout12.2.Fussleiste
Schnellzeichner   Sitemap   Copyright   Kontakt   Impressum  Datenschutz

Schnellzeichner
Schnellzeichner_Andreas_Otto
IconspaceS4SkypefacebooktwitterPinterestInstagram
LayoutLogo